Praxis für Frauengesundheit

Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart

Die Fruchtbarkeitsmassage ist eine naturheilkundliche, ganzheitliche Methode. Die Londoner Gynäkologin Dr. Gowri Motha hat diese spezielle Massage auf Basis des Creative Healings begründet, sie wurde von der Heilpraktikerin Birgit Zart in Deutschland eingeführt und weiterentwickelt. Die sanfte Massage stimuliert die Reflexzonen von Rücken und Bauch und hilft, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

 

Sie dient der Förderung und Regulierung des weiblichen Zyklus durch die Harmonisierung des Hormonhaushaltes und sorgt auch auf der emotionalen Ebene für Wohlbefinden und Ausgeglichenheit. Die sanfte Stimulierung der Beckenorgane wirkt über Reflexzonen Fruchtbarkeits steigernd. Mehr zur Wirkungsweise ...

 

Die therapeutische Fruchtbarkeitsmassage ist sehr wohltuend für Körper und Seele. Damit sich ihre volle Wirkung entfalten kann, ist es sinnvoll die Fruchtbarkeitsmassage über einen etwas längeren Zeitraum mit einem Abstand von 1-2 Wochen zwischen den Massagen anzuwenden.

 

Die Fruchtbarkeitsmassage als Ergänzung zur Behandlung in einer Kinderwunschpraxis:

 

Es ist sehr sinnvoll und wohltuend eine medizinische Behandlung mit der Massage zu begleiten, die psychische Belastung wird dabei ausgeglichen und auch die körperlichen Nebenwirkungen lassen sich oft lindern.

Zur Unterstützung einer medizinischen Behandlung (IUI, IVF, ICSI) wird optimaler Weise einige Wochen vor dem Transfer mit der Massage begonnen. In der Praxis habe ich gute Erfahrungen gemacht, wenn in etwa 8 Wochen vorher der Bauch als heiliger Raum mit der Fruchtbarkeitsmassage behandelt und verwöhnt wird.