Praxis für Frauengesundheit

Wirkungsweise der Fruchtbarkeitsmassage

Anregen von Leber, Niere und Lymphsystem:

Die Entgiftungsorgane, die in unserem Körper die immens wichtige Aufgabe haben, Stoffe, die unser Körper nicht mehr braucht, abzubauen und zu entsorgen, werden durch die Massagegriffe sanft angestubst.

 

Harmonisieren der Hormone:

Die Massage wirkt über Reflexzonen auf das Hormonsystem und kann so den Zyklus stabilisieren. Aus dem Gleichgewicht Geratenes wird wieder in die Balance gebracht.

 

Tonisieren der weibliche Beckenorgane:

Vor allem werden Eierstöcke, Eileiter und die Gebärmutter sanft und liebevoll an ihre Aufgaben erinnert. Durch eine spezielle Technik wird die Gebärmutter dabei aufgerichtet und tonisiert.

 

Verstärken durch positive innere Bilder:

Die Wirkung der Fruchtbarkeitsmassage wird ergänzt durch positive innere Bilder, die den manuellen Effekt um ein Vielfaches verstärken. Diese Methode basiert auf dem Creative Healing von J. Stephenson und wurde von der Gynäkologin Dr. Gowri Motha in das Fertility Treatment übernommen. Der Massierende hat dabei vor seinem inneren Auge das passende Bild zum jeweiligen Massagegriff. Beispielweise kann beim Ausstreichen der Eileiter eine "freie Autobahn" visualisiert werden.